« Der Mensch lebt nicht vom Brot allein »

Sie befinden sich hier: Aktuelles > Bürgerstiftung feiert ihren zehnten Geburtstag

Bürgerstiftung feiert ihren zehnten Geburtstag

Bei langfristigen Projekten entfaltet die Bürgerstiftung Kreis Ravensburg ihre Stärken

Der Vorstand der Ravensburger Bürgerstiftung

Ravensburg (blö) - Am 29. November 2005 haben die Gründungsstifter Alexander Ivanovas und Ursula Löfflmann gemeinsam mit der Kreissparkasse Ravensburg das Dokument einer Bürgerstiftung unterzeichnet. Der Kreis der Stifter ist heute deutlich gewachsen. Das Gründungskapital hat sich mehr als verzehnfacht. Am 4. Dezember feiert die die Bürgerstiftung Kreis Ravensburg ihr zehnjähriges Bestehen.

Alle vier Wochen trifft sich der Vorstand, um dringende Anfragen, sogenannte Schnellanträge zu bearbeiten. „Da ist zum Beispiel eine geschiedene Mutter in einer Existenz bedrohenden Lage, weil der Vater der Kinder keinen Unterhalt zahlt“, erklärt die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Inge Mauch-Frohn. „Oder ein Mensch mit Behinderung bräuchte dringend einen Wohnungsumbau, den er selber nicht finanzieren kann.“ Schnellanträge stellen in der Regel soziale Einrichtungen wie Caritas oder Diakonie. Der Vorstand entscheidet, stützt sich dabei aber auf Rat und Urteil eines Projektausschusses.

Bei langfristigen Projekten, die sie in Gang bringt und dauerhaft fördert, entfaltet die Bürgerstiftung ihre Stärken. Inge Mauch-Frohn erzählt begeistert von Projekten, die soziale Strukturschwächen ausgleichen helfen, wie „Kinderleicht“, ein Gesangsprojekt in Kindergärten oder „Kuhle Schule“. In der „Kuhlen Schule“ darf eine Gruppe problemanfälliger Schüler auf einem Bauernhof mitmachen.

Der Zweck der Bürgerstiftung ist breit angelegt. „Er umfasst ganz allgemein die Entwicklung des Kreises Ravensburg und das Wohl seiner Bürger“, vermerkt die Satzung. Der Humanmedizinerin Mauch-Frohn ist es besonders wichtig, die menschliche Wertschätzung zu fördern.

Eine legitime Absicht ist es auch, dem eigenen Vermögen einen guten Ertrag zu sichern. Die erfolgreiche Anwerbung von Spendern und Stiftern ist das große Verdienst des Vorstandsvorsitzenden Alexander Ivanovas, der die Idee zur Gründung hatte. So ist das Stiftungskapital von 200 000 auf 2,6 Millionen Euro (im Oktober 2014) gewachsen. Die Kreissparkasse unterstützt die Bürgerstiftung nicht zuletzt in der Person von Mitarbeiterin Gabriele Reiter, die das Werk als gute Fee betreut.Durch Zustiftungen, die bereits ab 500 Euro möglich sind, wird man dauerhaft Mitglied der Stifterversammlung. Ab einem Betrag von 50 000 Euro kann ein Stifter eine eigene gemeinnützige Stiftung unter dem Dach der Bürgerstiftung errichten. Seit Bestehen hat die Bürgerstiftung 246 251 Euro in Fördermaßnahmen gesteckt.

Kontakt: Bürgerstiftung Kreis Ravensburg, Meersburger Straße 1, 88213 Ravensburg,

Telefon: 0751/841637, info@buergerstiftung-kreis-rv.de, www.buergerstiftung-kreis-rv.de.

Spendenkonto:
Kreissparkasse Ravensburg,
IBAN DE 246 50 501 100101020202,
BIC SOLADES1RVB.

Quelle: Schwäbische Zeitung
Foto: Maria Anna Blöchinger